Brehm-Kaiser & Dr. Brehm*
RECHTSANWÄLTE
Ihre Kanzlei für Studienplatzklagen und Prüfungsrecht

Aktuell

3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage in der Zahnmedizin
August 11, 2020
3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage in der Zahnmedizin

3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Zahnmedizin – 1. bis 3. Fachsemester – im Sommersemester 2020

10 weitere Studienplätze in der Humanmedizin durch die Studienplatzklage
August 3, 2020
10 weitere Studienplätze in der Humanmedizin durch die Studienplatzklage

03.08.2020 - 3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin - 2. bis 4. Fachsemester - im Sommersemester 2020

03.08.2020 - 1 weiterer Studienplatz durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin - 4. Fachsemester - im Sommersemester 2020

03.08.2020 - 3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin – 1. klinisches und 2. klinisches Fachsemester - im Sommersemester 2020

03.08.2020 - 3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin – 2. Fachsemester - im Sommersemester 2020

3 weitere Studienplätze in der Humanmedizin durch die Studienplatzklage
July 14, 2020
3 weitere Studienplätze in der Humanmedizin durch die Studienplatzklage

3 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Humanmedizin – 4. Fachsemester – im Sommersemester 2020

Überbrückungshilfe für Studierende kann ab sofort beantragt werden
June 17, 2020
Überbrückungshilfe für Studierende kann ab sofort beantragt werden

Überbrückungshilfe für Studierende kann ab sofort beantragt werden

Ab sofort können Studierende, die wegen der Corona-Pandemie in einer akuten Notlage sind, Überbrückungshilfe in Form eines nicht zurückzuzahlenden Zuschusses beantragen.

Antragsberechtigt sind Studierende aus dem In- und Ausland, die an staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen immatrikuliert sind. Darunter fallen nicht Studierende an Verwaltungsfachhochschulen, Bundeswehrhochschulen, Studierende im berufsbegleitenden Studium bzw. dualen Studium sowie Gasthörer/innen oder Studierende an staatlich nicht anerkannten Hochschulen.

Für den Zuschuss muss eine akute pandemiebedingte Notlage nachgewiesen werden. Das Alter und die Anzahl der Semester der jeweils Studierenden spielt keine Rolle.

Der Zuschuss kann für die Kalendermonate Juni, Juli und August 2020 beantragt werden. Die Höhe liegt zwischen 100,00 € und 500,00 € und ist abhängig von der nachgewiesenen Notlage. Entscheidend soll der Kontostand vom Vortag der Antragstellung sein.

Die Antragstellung erfolgt online unter:

www.ueberbrueckungshilfe-studierende.de oder www.überbrückungshilfe-studierende.de

Damit wurde das Hilfepaket, was schon durch die Anpassung des BAFöG begonnen hat, weiter ausgebaut. Nähere Erläuterungen und Hintergrundinformationen mit weiterführenden Links können Sie auch aktuellen Pressemitteilung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung vom 15.06.2020 unter nachfolgendem Link entnehmen:

https://www.bmbf.de/de/zuschuss-fuer-studierende-in-akuter-notlage-kann-ab-dienstag-beantragt-werden-11820.html

6 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage
June 10, 2020
6 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage

6 weitere Studienplätze durch Studienplatzklage im Studiengang Zahnmedizin – 1. Fachsemester - nach den Rechtsverhältnissen des Wintersemesters 2019/2020

Achtung! Aktuelle Informationen zur Bewerbung bei hochschulstart.de
June 3, 2020
Achtung! Aktuelle Informationen zur Bewerbung bei hochschulstart.de

Achtung! Aktuelle Informationen zur Bewerbung bei hochschulstart.de

hochschulstart.de hat seit heute, dem 03.06.2020, eine Terminübersicht zur Bewerbung für das Wintersemester 2020/2021 veröffentlicht.

Demnach startet die Bewerbungsphase im Dialogorientierten Serviceverfahren (DoSV) und im Zentralen Vergabeverfahren (ZV) – wie bereits angekündigt - am 01.07.2020. Die genauen Termine und Fristen entnehmen Sie bitte den Angaben auf der Seite von hochschulstart.de.

Die gesamte Terminübersicht können Sie unter folgendem Link einsehen:

https://hochschulstart.de/startseite/informieren-planen/terminuebersicht

Bitte beachten Sie, dass die Terminübersicht noch nicht vollständig ist. Die Daten werden, sobald verfügbar, von hochschulstart.de aktualisiert. Bitte kontrollieren Sie daher weiter engmaschig die Informationen bei hochschulstart.de, um keine Fristen und Hinweise für das im Wintersemester 2020/2021 geänderte Bewerbungsverfahren zu verpassen!

Achtung!
May 28, 2020
 Achtung!

Achtung! Aktuelle Informationen zur Bewerbung bei hochschulstart.de

hochschulstart.de wird wahrscheinlich am 03.06.2020 aktuelle Informationen zur Bewerbung für das Wintersemester 2020/2021 bekannt geben. Aller Voraussicht nach wird das Bewerbungsportal DoSV (Dialogorientiertes Serviceverfahren) am 01.07.2020 geöffnet. Die Termine und Fristen werden für alle Bewerber angepasst werden. Derzeit geht hochschulstart.de davon aus, dass die Bewerbungsfrist am 20.08.2020 enden wird.

Falls Sie noch nicht im DoSV-Bewerbungsportal registriert sind, können Sie die Registrierung bereits jetzt durchführen. hochschulstart.deweist ausdrücklich darauf hin, dass die Registrierung schon zum jetzigen Zeitpunkt notwendig sein kann, da vereinzelte Hochschulen ihre eigenen Bewerbungsportale für das kommende Wintersemester 2020/2021 bereits vor dem DoSV-Portal geöffnet haben oder öffnen werden. Für diese Bewerbungsportale benötigen Sie in der Regel die Bewerber-ID (BID) des DoSV, die Sie nach erfolgter Registrierung beim DoSV-Bewerbungsportal erhalten.

Diese Informationen können Sie auch auf der Seite von hochschulstart.de unter nachfolgendem Link nachlesen:https://www.hochschulstart.de/

Bitte prüfen Sie regelmäßig und in kurzen Abständen die aktuellen Informationen auf hochschulstart.de, um keine Termine und Fristen zu verpassen. Dies ist aufgrund der noch nicht beschlossenen Termine und Bewerbungsfristen für das kommende Wintersemester 2020/2021 notwendig, da die Termine und Fristen für das Wintersemester 2020/2021 aufgrund der Corona-Krise gegenüber den sonst oft gleichbleibenden Fristen und Terminen abweichen!

Aktuelle Informationen zum TMS-Test 2020
April 30, 2020
Aktuelle Informationen zum TMS-Test 2020

Aktuelle Informationen zum TMS-Test 2020

Der am 09.05.2020 geplante TMS-Test wird verschoben und es werden derzeit– noch immer unter Vorbehalt – Ersatztermine für den 25. und 26.07.2020 sowie den 01. und 02.08.2020 vorgeschlagen. All diejenigen, die sich form- und fristgemäß zu dem diesjährigen TMS angemeldet haben, werden automatisch auf die angebotenen Ersatztermine verteilt und automatisch informiert.

Nähere Informationen und der geplante Ablauf des TMS können Sie unter https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/index.php?id=tms-infostartseite abrufen.

Des weiteren wurde nun auch von hochschulstart.de mitgeteilt, dass es sichergestellt wird, dass alle Teilnehmer am diesjährigen TMS ihre Testergebnisse für ihre Bewerbung für das Wintersemester 2020/2021 noch einfügen können. Dies können Sie unter https://www.hochschulstart.de/ nachlesen.

Probleme bei der Approbation deutscher Medizinabsolventen aus Polen
April 13, 2020
Probleme bei der Approbation deutscher Medizinabsolventen aus Polen

Probleme bei der Approbation deutscher Medizinabsolventen aus Polen

In Polen haben sich für deutsche Medizinabsolventen seit letztem Jahr gravierende Probleme beim Erwerb der Approbation ergeben. An der Lösung wird noch gearbeitet.

So berichtet das deutsche Ärzteblatt in der Ausgabe 3/2020, dass Polen im April 2019 durch eine Gesetzesänderung die 13-monatige Zeit als Arzt im Praktikum (Staz) und die Medizinische Abschlussprüfung (LEK) wieder eingeführt und in den Anhang V der Berufsanerkennungsrichtlinie eingebracht hat.

Als Folge hieraus wird deutschen Medizinabsolventen, die diese wieder eingeführten Voraussetzungen nicht vorweisen können, die Erteilung der Approbation von den Landesprüfungsämtern abgelehnt, da nicht alle Bescheinigungen erbracht seien. Diesbezüglich sind die Landesprüfungsämter an die Vorgaben der Europäischen Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36 EG gebunden.

Das Bundesgesundheitsministerium sieht die Lösung des Konflikts als Länderaufgabe an. Die Länder haben auch bereits Kontakt mit Polen aufgenommen. Unter anderem hat sich auch die brandenburgische Gesundheitsministerin, Frau Ursula Nonnemacher, geäußert und fordert, dass Polen gegenüber der EU-Kommision und allen Mitgliedstaaten klarstellen müsse, dass weder Staz noch LEK für die uneingeschränkte Berechtigung zur Ausübung des ärztlichen Berufs Voraussetzung sei.

Aktuelle Informationen zum TMS-Test 2020
April 2, 2020
Aktuelle Informationen zum TMS-Test 2020

Aktuelle Informationen zum TMS-Test 2020

TMS-Test 2020 findet voraussichtlich statt

Viele Studienbewerber, die einen Medizin- oder Zahnmedizinstudienplatz anstreben, haben sich in den vergangenen Wochen die Frage gestellt, ob der Test angesichts der aktuellen Corona-Krise und der aus diesem Grund bestehenden Beschränkungen überhaupt stattfindet. Diejenigen, die sich bis zum 15.01.2020 zum TMS-Test angemeldet haben, sind jüngst darüber informiert worden, dass der Test aller Voraussicht nach zum geplanten Datum stattfinden soll. Allerdings müssen die Teilnehmer damit rechnen, dass eine Aufteilung auf verschiedene Testorte stattfindet. Die TMS-Koordinationsstelle informiert die angemeldeten Teilnehmer unverzüglich über Änderungen und teilt Änderungen jeweils über den TMS-Account mit. Bitte denken Sie daher daran, Ihren TMS-Account regelmäßig zu kontrollieren, um aktuell informiert zu sein.

Unabhängig davon finden Sie den aktuellen Stand auch online unter: https://cip.dmed.uni-heidelberg.de/tms-info/tms-info/index.php?id=tms-infostartseite

Gerne können Sie ein persönliches Gespräch mit uns vereinbaren, uns anrufen oder mit uns per eMail oder via Skype in Kontakt treten.
ANFRAGE SENDEN